Spiel des Jahres 2016So, heute morgen wurde nun endlich der Preis für das Spiel des Jahres 2016 bekannt gegeben.

Zu meiner mehr als positiven Überraschung hat tatsächlich Codenames vom Heidelberger Spielverlag das Rennen gemacht.

Da hatte ich doch bereits letzten Herbst auf der Spiel den richtigen Riecher.

 

Codenames – nicht einfach nur ein Partyspiel

Gerade in der heutigen Zeit, in der Sprache immer weniger Bedeutung hat und man mit LOL’s und Smileys ziemlich weit kommt, finde ich es sehr wichtig mal wieder ein “Sprachspiel” auf den Tisch zu bringen. Grundsätzlich bin ich ja nicht so der Partyspieler, aber Codenames stand ganz oben auf meiner Liste und ich gratuliere der Jury zu dieser perfekten Wahl.
Bereits für den kommenden Herbst ist Codenames Pictures angekündigt – die Vorfreude darauf ist jetzt schon groß.

Zu Codenames wird in Kürze der Review-Beitrag folgen 😉
 

Isle of Skye – solides (Kenner-)spiel

Bei der Wahl für das Kennerspiel wurde ich hingegen mehr als Enttäuscht: Pandemic Legacy hat es leider nicht geschafft.
Isle of Skye wurde Kennerspiel 2016. Sicherlich ein solides Legespiel mit strategischer Tiefe, aber innovativ???
Da hat sich die Jury nicht getraut mehr Mumm zu zeigen. Zwei Spiele außer der Reihe wären wohl eines zu viel gewesen.

So stehe ich an diesem Tag mit einem lachenden und einem weinenden Auge da und warte ab, was der Deutsche Spielepreis so bringt, der Ende des Monats bekannt gegeben wird.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *