Auch dieses Jahr konnte ich wieder nicht zur Spielwarenmesse nach Nürnberg fahren, fällt der Termin doch immer mit dem Geburtstag meiner Tochter zusammen.
Dennoch konnte ich mir in den letzten Wochen einen guten Überblick über die vorgestellten Neuankündigungen für das kommende Spielejahr machen. Denn erneut sind es gar nicht so viele Spiele, die direkt im Handel landen, sondern erst im Laufe des Jahres auf den Markt kommen.

Die Auswahl ist für meinen Geschmack immer noch etwas mau, da könnten ruhig ein paar mehr spannende Kinder- und Familienspiele dabei sein, aber es sind mir dennoch ein paar Titel ins Auge gestochen, die sicher im Laufe der kommenden Monate und dann spätestens im Herbst zur Spiel in Essen in diesem Blog weitere Beachtung finden werden.
 

Spielwarenmesse Nürnberg – Ein Ausblick auf das Spielejahr 2018

Der Trend der vergangenen zwei Jahre setzt sich weiter fort: alte und durchaus gute Spiele werden wiederbelebt und bekommen ein überarbeitetes Gewand und viele Spiele der letzten Jahre werden mit Erweiterungen und Nachfolgern beglückt.

Hier ein paar Spiele, die bei mir Interesse geweckt haben und die ich an dieser Stelle schonmal kurz vorstellen möchte:

  1. Machi Koro Fussball (Kosmos):
    Die WM im Sommer lässt grüßen und so wird es auch dieses Jahr wohl wieder einige Fußball-Spiele geben (2-3 sind mir schon begegnet). Machi Koro fand ich schon immer ein tolles Einsteigerspiel für die ganze Familie und preise ich immer wieder gerne als wunderbare Alternative zum schnöden Monopoly an.

    Nun bekommt Machi Koro Ende März einen Ableger für Fußballfans: Machi Koro Fußball. Die Spielmechanismen werden wohl die gleichen bleiben – nur neu verpackt. Ich bin gespannt und denke alleine des Themas wegen, wird es einiges Interesse auf sich ziehen, mehr vielleicht als der Vorgänger. Aber wenn es hilft, dass noch mehr Menschen Machi Koro kennenlernen, kann es nur gut sein!

  2. Trans Europa/Trans Amerika (Ravensburger):
    Trans Amerika gilt unter Spielefans nun schon seit vielen Jahren als Geheimtipp für alle, die einfache aber durchaus anspruchsvolle Spiele für alle mögen. Sehr verwunderlich also, dass es nun doch etwas länger gedauert hat, bis ein Verlag diesen modernen Klassiker in überarbeiteter Neuauflage wieder auf den Markt bringt.

    Bei Trans Europa/Amerika bekommt jeder Spiele 5 Zielkarten verteilt über den Spielplan, die man möglichst schnell und elegant über Zugstrecken verbinden soll. Dabei dürfen Streckennetze von Konkurrenten mitgenutzt werden und jedes Gleis sollte daher mit Bedacht verlegt werden.

    Angekündigt ist das Doppelpack (früher waren es zwei einzelne Spiele) für August. Auch ich werde zu gegebener Zeit kräftig die Werbetrommel rühren, da ich ein großer Fan dieses schönen Spiels bin und mich jetzt schon auf die überarbeitete Version freue.

  3. El Dorado Erweiterung – Helden & Dämonen (Ravensburger):
    Wettlauf nach El Dorado war für mich letztes Jahre eines der absoluten Spielehits für die ganze Familie. Kein Spiel wurde so oft im Bekannten- und Freundeskreis gespielt und hat wirklich ausnahmslos jedem gut gefallen.

    Bereits bei Erscheinen war klar: wenn das Spiel ein Hit wird gibt’s Erweiterungen. Und die erste ist nun ebenfalls für den Spätsommer angekündigt und ich bin mehr als gespannt, was die Erweiterung alles zu bieten hat. Vermutlich viele neue Karten und neue Spielpläne … und vll. noch mehr. Warten wir’s ab.

  4. Seikatsu (Huch!):
    Seikatsu ist eines von vielen Spielen, die aktuell aus dem asiatischen Raum kommen und von diversen Verlagen auch in Deutschland verfügbar gemacht werden. Mir gefällt bei diesen Spielen asiatischen Ursprungs, dass sie meist sehr einfache Regeln haben und dennoch intellektuell herausfordernd sind. In aller Regel kommt dazu noch eine sehr schöne Aufmachung, was mein Herz immer direkt ein Stück höherschlagen lässt.
  5. So auch Seikatsu: ein abstraktes Legespiel für 1 – 4 Spieler, welches ich bereits mehrfach antesten konnte und das mir absolut gut gefällt. Runde Spielsteine mit Vögeln und Blumen wollen in einem meditativen Garten möglichst punkteträchtig platziert werden, doch einen Großteil der Punkte gibt es erst zum Schluss. Hier gilt es kurzfristige Erlöse aber auch langfristige Punkteausbeute abzuwägen und dem Gegner keine Vorlagen zu liefern. Hat ein bisschen was von Einfach Genial, sieht nur einfach viel schöner aus. Der Review hierzu folgt in Kürze.

  6. Fairy Tile (Iello):
    Fairy Tile ist ebenfalls ein grundsätzlich abstraktes Spiel, das aber in einer von Iello bekannten Aufmachung daherkommt: Pomp rules!!

    Ritter, Prinzessin und Drache ziehen übers weite Land und wollen dabei Geschichte (besser gesagt Märchen) schreiben. Das Land vergrößert sich regelmäßig und die Spieler versuchen durch geschickte Positionierung der drei Figuren – die von allen benutzt werden – Aufgabenkarten (bzw. Märchenseiten) zu erfüllen. Hört sich für mich sehr interessant an und wird ab Ende März verfügbar sein.

  7. Würfelland (NSV):
    Einer meiner ersten Reviews auf diesem Blog galt Träxx, einem einfachen “Solitär”-Spiel, bei dem es gilt, möglichst elegant bunte Felder auf einem großen Hexfeld-Plan mittels Stift zu verbinden. Die Vorgabe der Felder ist für alle Mitspieler grundsätzlich die gleiche und die Pläne eigentlich auch, aber dennoch sieht jeder Spielplan am Ende komplett unterschiedlich aus und Punkte bekommt nur, wer als Erster bestimmte Felder am Spielfeldrand erreicht.

    Nun bekommt Träxx einen NachfolgerWürfelland. Die Karten werden durch Würfel ersetzt, die Spielpläne sind nun alle unterschiedlich und beidseitig bedruckt. Auch hier bin ich gespannt wie Flitzebogen. Aber da mir Träxx schon wirklich gut gefallen hat, wird Würfelland sicherlich genauso gut, wenn nicht sogar besser abschneiden. Das Rezensionsexemplar ist schon unterwegs … der Review für Ende März eingeplant.

  8. Magic Maze Kids (Pegasus/Blue Orange):
    Magic Maze war letztes Jahr eines der nominierten Spiele zum Spiel des Jahres: ein hektisches und lustiges Koop-Spiel, bei dem Reden strikt verboten ist. Inzwischen gibt es für Magic Maze eine Erweiterung und für jüngere Kinder ab 5 Jahren ist ebenfalls für Ende März Magic Maze Kids angekündigt.

    Magic Maze Kids wird ein Koop-Spiel für bis zu 4 Mitstreiter, bei dem es gilt den König aus seiner Verzauberung als Frosch zu befreien. 11 Missionen sollen wie bereits beim großen Bruder den Anspruch und Komplexität zunehmend steigern, aber es wird wohl nur einen Spielplan geben und nicht mehrere Teile. Ich bin gespannt ob die Junior-Version wirklich taugt. Meine Tochter kann es jedenfalls kaum erwarten das Spiel in die Finger zu bekommen.

Leider ist auch diesen Winter die Auswahl an interessanten und innovativen Kinderspielen sehr mager … da heißt es weiter Abwarten und Tee trinken. Das ein oder andere Spiel werde ich mir in den kommenden Monaten nochmals genauer anschauen. Einige sind bisher auch nur angekündigt, aber es gibt noch nicht allzu viele Infos.

Ich werde meine treuen Leser aber auf jeden Fall auf dem Laufenden halten und hoffe doch noch die ein oder andere positive Spiele-Überraschung zu erleben.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.