La Chasse aux Gigamons (so heißt das Spiel in Frankreich) habe ich zum ersten Mal vor einigen Wochen auf der Happygames Messe in Mulhouse gespielt.

Sowohl meine Tochter als auch ich waren direkt vom Spielprinzip und der wunderschönen Grafik angetan. Leider habe ich das Spiel nicht direkt dort erworben, sondern wollte es im Deutschen Onlinehandel bestellen. Was folgen sollte war eine Odyssee: Obwohl das Spiel in Frankreich letztes Jahr den Preis Kinderspiel des Jahres (As d’Or) gewonnen hat, ist es hierzulande fast nirgends zu bekommen.

Ich habe mich dennoch auf die Suche gemacht und bin einiger Kopien habhaft geworden – aber dazu mehr am Ende des Artikels.

La Chasse aux Gigamons – Memory mit Kniff

La chasse aux GigamonsZiel bei Gigamon ist es, drei der sieben großen Gigamons zu beschwören. Hierzu muss man zunächst 3 zugehörige kleine Elemons sammeln, die dann eingetauscht werden können.

Das Grundprinzip von Gigamon entspricht dem altbekannten Memory. In der Mitte des Tischs liegen 9 Elemon-Karten verdeckt aus (3×3 Raster). Wer an der Reihe ist, darf zwei der Kärtchen aufdecken. Stimmen die aufgedeckten Karten überein, darf man sie behalten. Die beiden freigewordenen Plätze werden aufgefüllt und der nächste Spieler ist dran. Soweit das bekannte Memory-Prinzip und bis jetzt nicht wirklich spannend.

Jedoch besitzt jedes Elemon Superkräfte, die zum Einsatz kommen, sobald man ein passendes Paar gefunden hat. Der eine erlaubt eine weitere Karte vom Nachziehstapel zu ziehen, ein anderer einen weiteren kompletten Zug und ein dritter stiehlt einem Mitspieler ein Kärtchen, usw.. Hierdurch ergibt sich einige Dynamik beim Sammeln der 3er-Kombis.

Von jedem Elemon gibt es 6 Stück. Sollte es einem anderen Mitspieler gelingen ebenfalls 3 gleiche Elemons zu sammeln wie ein Mitspieler bereits zuvor, so darf diesem auch der entsprechende Gigamon abgeknöpft werden.

Das Spiel ist zu Ende sobald entweder ein Spieler 3 Gigamons eingetauscht hat oder der Nachziehstapel aufgebraucht ist. Sollten dann mehrere Spieler die gleiche Anzahl Gigamons besitzen, dann gewinnt der mit den meisten Elemons.

Gigamon – schönes Spiel für Vorschulkinder

Ich mag das Spiel Gigamon wirklich sehr und habe mir deshalb auch direkt ein paar Kopien gesichert.

Die Grafik fällt aus dem gewohnten Kinderspielraster heraus und auch die Verpackung ist ein Blickfang – wenn auch etwas sperrig für normale Spielregale. Nach dem Heraustrennen des Spielmaterials sollte man die übrigen Kartons unter das Inlay legen, damit weiterhin alles stabil in der Box verbleibt.

Die Kärtchen und Gigamons sind aus sehr stabiler und dicker Pappe und gehen auch bei kleinen Kinderhänden nicht so schnell kaputt.
Die Regel ist handlich und übersichtlich und lässt dennoch keine Frage offen.

Für die Gigamons werden Standfüße in 2 Versionen mitgeliefert (aus Pappe und Plastik). Ich rate davon ab, weder von dem einen noch dem anderen Gebrauch zu machen. Denn mit Standfuß passt das Ganze nicht mehr in die Schachtel und diese jedes Mal wieder neu anzubringen ist unnötige Fummelei. Die Gigamons sehen auch noch schön aus, wenn sie neben dem Spielraster ausliegen.
Die Symbolik für die Superkräfte der Elemons ist leicht verständlich und schon die Kleinsten können sich die einzelnen Kräfte schnell merken.

Die Altersangabe ist mit 5 Jahren sicherlich zutreffend, aber ich meine auch 4-jährige mit ein bisschen Spielerfahrung können das Spiel schon ohne größere Probleme bewältigen. Mit der Spieleranzahl steigt auch die Interaktion. Jedoch wird bei 4 Spielern wohl selten einer mit 3 Gigamons das Spiel gewinnen. Hier wäre es schön gewesen, wenn man evtl. noch ein zusätzliches 3er Set pro Elemon für 4 Spieler einmischen könnte.

Preis und Verfügbarkeit in Deutschland lassen mich jedoch aktuell verzweifeln. Ich war mir daher nicht sicher, ob ich diesen Artikel wirklich verfassen soll. Ich bin bereits dabei mit dem Verlag in Frankreich in Kontakt zu treten, aber auch das gestaltet sich schwieriger als gedacht. Aber ich würde mich riesig freuen, wenn Gigamon demnächst auch im deutschen Spielehandel erhältlich ist.

Wer Interesse an einem der bei mir auf Halde liegenden Spiele hat, der kann sich gerne via Email oder Telefon (soweit bekannt) melden.

Spieleinfo
Alter: 5+ (4+)
Spieleranzahl: 2 – 4
Spieldauer: 15 min
Verlag: Elemon Games (FR)
Erscheinungsjahr: 2015
Preis: 18 – 28 €

One thought on “Gigamon – Kinderspiel des Jahres 2015 in Frankreich

  1. Hi.
    I’m the author of the game. I wanted to thank you for your article. I’m looking for a publisher in Germany but haven’t found one yet. Fell free to help me if you know someone 🙂

    regards

    Johann

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.