Die Serie “Meine ersten Spiele” von HABA umfasst viele unterschiedliche Titel, die alle auf die ein oder andere Weise wirklich gut als erste Spiele für kleine Spielanfänger geeignet sind. Es gibt Spiele für den kleineren Geldbeutel und auch umfassendere Spielesammlungen, die mit den gleichen Spielkomponenten gleich mehrere Spiele enthalten.

Spielesammlungen selbst waren bei uns nie so der Hit, aber ein Spiel, dass 2-3 Spielvarianten anbietet und dadurch auch ein wenig mitwächst ist gar nicht so verkehrt.

Genau das trifft auch auf das Spiel Blumenfee zu. Ein ausgezeichnetes erstes Spiel für kleine Mädchen, das durch seine tollen Spielkomponenten und die wunderschöne bunte Grafik immer wieder zum Spielen auffordert.
 

Blumenfee – erst Farben, später auch Formen

Blumenfee Spielbrett und Spielmaterial
Doch zunächst einmal zum Inhalt: die Blumenfee enthält einen doppelseitigen Spielplan für zwei verschiedene Spielvarianten, eine tolle rosa Holz-Fee (mit Glitzer!), einen großen Würfel für kleine Hände, 3 dicke Pappblüten sowie 9 bunte Holzsteine in 3 verschiedenen Farben (grün, blau und natürlich rosa) und Blütenformen.

Die beiden Spielplanseiten bieten zwei verschiedene Spielvarianten:

  1. Rosalina am Frühlingsteich:
    Hier geht es darum die Farben zuzuordnen und Blumen in den 3 Farben wachsen zu lassen. Gespielt wird auf der Teichseite des Spielplans.

    Es wird gewürfelt und dann entweder die kleine Fee Rosalina um ein Feld bewegt (ihr Konterfrei ist auf dem Würfel 2x zu sehen) oder eine der 3 Blumen darf um einen “Baustein” in der gewürfelten Farbe wachsen. Die sechste Würfelseite zeigt einen Glitzerstern (bekannt aus vielen HABA Erstlingsspielen), der als Farbjoker fungiert.

    Sobald eine Blume vollständig ist, darf auf Ihre Spitze einer der drei beiliegenden Pappblüten gelegt werden (durchaus eine kleine motorische Herausforderung) und die Blume ist erblüht.
    Erreicht Rosalina das Blumenfeld bevor alle Blumen erblüht sind, verlieren die Kinder das Spiel und Rosalina muss dem Frühling auf die Sprünge helfen. Sind alle Blüten zuvor erblüht, haben die Kinder gemeinsam gewonnen.

  2. Rosalina auf der Sommerwiese:
    Dieses Spiel richtet sich an die etwas älteren Kinder, da hier neben der Farbe auch noch die Form zugeordnet werden will. Wie bereits eingangs erwähnt zeigen die Bausteine nicht nur 3 Farben, sondern auch 3 Formen (allesamt Blüten in unterschiedlicher Form). Für diese Spielvariante wird nun die Spielplanseite mit der Frühlingswiese gewählt.

    Wird bei dieser Spielvariante nun eine Farbe gewürfelt, muss ein farblich passender Stein auf die korrekte Form gestellt werden. D.h. es muss nicht nur die Farbe bei der Auswahl des Bausteins beachtet werden, sondern auch die Zuordnung der Formen.

    Ansonsten gelten die gleichen Regeln wie bei Variante 1 und die Kinder haben gewonnen, falls die Blüten erblüht sind bevor Rosalina das Blütenfeld erreicht.

 

Blumenfee – den Frühling mit Stapelblumen begrüßen

Die Blumenfee eignet alleine durch sein Material hervorragend zum freien Spiel als auch zum ersten Umgang mit Würfel und Spielfigur. Kleine Kinder stapeln nun Mal gerne und diesem Reiz trägt dieses Spiel auf sehr charmante Art und Weise Rechnung. Auch mit der kleinen Rosalina den Weg vom Blütenbett zur Blumenwiese zu wandern ist eine tolle Erfahrung und kann durch kleine Geschichten ergänzt werden.

An der Ausstattung gibt es wie für HABA typisch nichts auszusetzen. Bis vielleicht auf die Farben – die sind nun mal Geschmackssache und sehr an der Zielgruppe “Mädchen” orientiert. Aber ich glaube nicht, dass Kinder in dem jungen Alter schon ein Auge hierfür haben und somit werden wohl auch kleine Racker ohne Probleme gerne bei der Blumenfee mitspielen.

Die beiden Varianten ergänzen sich auf eine schöne Art, und auch die Spielpläne erinnern an erste Wimmelbilder auf denen es Einiges zu entdecken gibt. Auch wenn sich die Varianten nicht sehr stark voneinander unterscheiden, stellen sie dennoch eine Steigerung an die Fähigkeiten des Nachwuchses dar.

Meiner Meinung nach reicht es erst mal 1 – 2 Spiele wirklich gute Spiele für den kleinen Nachwuchs zu holen und später zu sehen, in welche Spielrichtung sich dieser dann entwickelt. Blumenfee ist da durchaus als eines dieser Spiele geeignet und spricht auf jeden Fall Mädchen eher an als Jungs. Denen würde ich dann wohl eher den Kleinen Garten empfehlen, wobei die beiden auf Grund Ihrer doch sehr unterschiedlichen Spielideen und -aufmachung nicht wirklich in Konkurrenz zueinanderstehen und durchaus beide ins Spielregal können.

Wer also nach einem ersten Spiel für seinen Nachwuchs sucht oder evtl. auch eine Idee für ein Kindergeschenk zum 2ten Geburtstag benötigt, macht mit der Blumenfee ohne Frage nichts verkehrt.
 

Spieleinfo
Alter: 2+
Spieleranzahl: 1 – 3
Spieldauer: 5 – 10 min
Verlag: HABA
Erscheinungsjahr: 2014

Die Blumenfee könnt Ihr gerne auch direkt bei mir in Breisach kaufen. Schaut doch mal rein!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *